Wer sein Auto vor Streusalz (im Winter) & Insekten (im Sommer) schützen will, sollte neben der Autopolitur unbedingt auf Autowachs zurückgreifen. Aber nicht jedes Autowachs ist gleich Autowachs, individuell für Ihr Auto gekauftes Wachs bietet einen besseren Schutz. Abhängig ist das in 1. Linie vom Alter des Autos, in einem Autowachs Test können Sie das beste Wachs für Ihr Auto finden.


  • Autowachs Vergleich: hier
  • Autowachs Ratgeber: hier
  • Autowachs Test: hier

Autowachs Vergleich

Autowachs Ratgeber

Was ist beim Autowachs kaufen zu beachten?

  1. Möchten Sie Hartwachs oder Sprühwachs auftragen? Mehr Infos
  2. Wie viel Geld wollen Sie ausgeben?

Hier ist zu beachten, dass teurer nicht gleich besser ist. Wichtiger sind die Härte des Autowachs und die Qualität, die können Sie an Autowachs Tests und Kundenrezensionen ausmachen.

Autowachs richtig auftragen

Tragen Sie am besten Gummi- oder Einweghandschuhe beim Auftragen und vermeiden Sie unnötigen Hautkontakt. Das Wachs wird sparsam auf einem weichen Schaumstoffapplikator aufgetragen und in kleinen Kreisbewegungen auf dem Lack verteilt. Gummidichtungen sollten vor dem wachsen abgeklebt werden oder vorsichtig gemieden werden.

Vorbereitungen

Das Wachsen und Versiegeln wird am besten direkt nach dem Polieren gemacht um den Glanzeffekt länger zu halten. Im Schatten hat man zudem den Vorteil, dass das Wachs nicht zu schnell trocknet. Die meisten Wachse lassen sich leicht auftragen und verteilen, wer das wachsen recht schnell erledigen will sollte das beim Kauf berücksichtigen.

Wer das alte Wachs vorher entfernen möchte kann das mit einer Spühlmittel tun, sollte aber die hohe Entzündbarkeit beachten und nicht mit Gummidichtungen in Berührung kommen.

Richtige Autopflege

Natürlich gehört dazu mehr als einfach nur Wachs auf zu tragen, zuerst muss das Auto gewaschen, poliert und dann gewachst werden. Am besten lesen Sie dazu unseren Ratgeber zur Autopflege durch.

» Autoaufbereitung – Innenraum- & Lackpflege

Naturwachs oder Synthetikwachs

Der Unterschied von Natur- und Synthetikwachs liegt in der Herstellung und Zusammensetzung. Naturwachse basieren auf hartem Carnaubawachs, wohingegen Synthetikwachse künstlich hergestellt werden und einen dementsprechend geringeren Wachsanteil haben. Je höher der Anteil an Carnaubawachs ist desto härter ist es auch, weshalb die meisten Naturwachse zu den Hartwachsen gehören.

Um zwischen den beiden Autwachs-Typen zu unterscheiden muss man erstmal die Funktion von Autowachs kennen. Es soll die Lackporen zudecken und über dem Lack eine schützende Schicht bilden. Dreck, Insekten, Vogelkot und im Winter aufgespritztes Streusalz können so nicht direkt den Lack angreifen. Die glatte Oberfläche wirkt wasserabweisend und entfaltet den sogenannten Lotoseffekt. Je mehr Wachs enthalten ist desto wirksamer und schützender ist der aufgetragene Autolack, weswegen grundlegend Natur-/Hartwachse als das bessere Autowachs bezeichnet wird.

Naturwachs Synthetikwachs
  • Lange Haltbarkeit
  • Hoher Schutz
  • Simples Auftragen
  • Günstiger

Autowachs und Neuwagen

Sie haben einen Neuwagen und überlegen ihn mit Autowachs zu behandeln? Dann fragen Sie am besten Ihren Händler ob es schon gewachst wurde oder ob er ein spezielles Wachs empfehlen kann. Meist ist der Kauf über das Internet jedoch deutlich günstiger als beim Händler.

Autowachs Videoratgeber

Das Auto richtig wachsen

Unterscheidung – Wachs & Versieglung

Autowachs Test

Um für Ihr Auto das richtige Autowachs zu finden sind ausführliche Tests unumgänglich. Auf 2 der hier gelisteten Webportalen konnten wir einen Autowachs Test finden, falls Sie sich weiter informieren wollen können Sie das dort tun.


Test-Urheber Ist ein Autostaubsauger Test online?
Stiftung Warentest Nein, es gibt noch keinen Autowachs Test
bussgeldkatalog.org Ja, es existiert ein Autowachs Test, hier…
autozeitung.de Ja, es gibt einen Test über Autowachs, hier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.