Startseite » Kaufberatung » Auto-Bedarf » Sicherheitsausstattung » Diebstahlschutz-Produkte » Parkkralle: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Parkkralle: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Parkkrallen sind wohl der beste Diebstahlschutz für Kraftfahrzeuge. Gerade bei teuren Autos oder Wohnmobilen ist eine Anschaffung durchaus zu empfehlen.

Da das Angebot aber sehr breit gefächert ist und es einiges zu beachten gibt, haben wir Dir in diesem Beitrag die wichtigsten Kaufkriterien für Parkrallen zusammengefasst und einige Modelle verglichen.

Wir werden Dich in diesem Artikel darüber informieren, welche Parkralle am besten für Dich geeignet ist, außerdem möchten wir uns aktuellen Tests von Parkkrallen widmen.

Unsere Favoriten

Robuste Radkralle mit Felgenschutz: Nemesis Radkralle

“inklusive praktischer Tragetasche”

Preiswerte Reifenkralle: Warrior WA820 Parkkralle

“Amazon’s Choice”

Wertige Reifenkralle: Warrior WA820 Parkkralle

“einfache Montage”

Günstige Reifenkralle: Warrior WA820 Parkkralle

“wassergeschütztes Schloss”

Günstige Reifenkralle mit Felgenschutz: Auto Companion Robuste Wegfahrsperre

“schnelle Montage”

Das Wichtigste in Kürze

  • Parkkrallen sind ein guter Diebstahlschutz.
  • Parkkrallen mit hohem Gewicht werden empfohlen, da das Entfernen schwieriger ist.
  • Es ist wichtig, dass die Parkkralle perfekt passt.

Die besten Parkkrallen: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden haben wir Dir eine Liste mit unseren Favoriten zusammengestellt, die uns sowohl qualitativ als auch preislich überzeugt haben.

Robuste Radkralle mit Felgenschutz: Nemesis Radkralle

Was uns gefällt:

  • schwer
  • auffällige Farbe
  • inklusive Tasche
Was uns nicht gefällt:

  • hoher Preis
  • unhandlich

Redaktionelle Einschätzung

Die Radkralle von Nemesis ist eine massive Parkkralle mit Felgenschutz aus Stahl, die Arme und der Teller hingegen sind gummiert, um Deine Felge nicht zu zerkratzen. Sie eignet sich für Reifengrößen von 10″ bis 20″ Zoll und Reifenbreiten von 145 bis 245 mm. Durch das markante orange fällt die Parkkralle sofort auf und schreckt daher potenzielle Diebe ab.

Die Montagezeit ist eher lang, jedoch geht es mit etwas Routine nach und nach schneller. Die Radkralle ist 13 Kilogramm schwer und sehr massiv, was es Dieben schwer macht, diese vom Fahrzeug zu entfernen.

Außerdem wird durch den Felgenschutz ein höherer Schutz als bei herkömmlichen Reifenkrallen ermöglicht, da das Rad nicht gedreht werden kann. Auch die Radmuttern können nicht gelockert werden. Die Radkralle kann mit Hilfe eines Schlüssels wieder geöffnet werden, wenn das Fahrzeug benutzt werden muss. Es wird ein zweiter Schlüssel mitgeliefert, falls du einen der beiden verlieren solltest.

Darüber hinaus ist im Lieferumfang noch eine praktische Tragetasche enthalten, die den Transport der robusten Radkralle deutlich erleichtert. Die Parkkralle ist sowohl für Autos, als auch beispielsweise für Wohnwägen und Wohnmobile geeignet.

Preiswerte Reifenkralle: Warrior WA820 Parkkralle

Was uns gefällt:

  • günstig
  • auffällige Farbe
  • Anti-Bohrschloss
Was uns nicht gefällt:

  • kein Felgenschutz
  • unhandlich

Redaktionelle Einschätzung

Die Radkralle von Warrior ist ein günstiges und kompaktes Modell. Die Farben sind gelb und rot, daher fällt sie direkt ins Auge und schreckt potenzielle Diebe ab. Die Kralle ist aus robustem Stahl gefertigt und rostgeschützt.

Durch einen Gummischutz an der Klemme wird außerdem einer Beschädigung der Felgen vorgebeugt. Die Parkkralle von Warrior ist ein vergleichsweise leichtes Modell und wiegt etwa 2,5 Kilogramm.

Sie ist für Reifenbreiten von 100 bis 260 mm gedacht und eignet sich daher ideal für nahezu alle gängigen Kraftfahrzeuge. Die Klemme wird mit einem Anti-Bohrkugelschluss angebracht. Positiv hervorzuheben ist die Zufriedenheitsgarantie des Herstellers.

Bei Unzufriedenheit mit dem Produkt wird es bis zu 30 Tage nach dem Kauf zurückerstattet. Außerdem gibt es eine Garantie von 2 Jahren. Im Lieferumfang ist neben der Radkralle noch ein Schlüssel enthalten.

Wertige Reifenkralle: Milenco Radkralle Compact

Was uns gefällt:

  • hochwertiges Material
  • auffällige Farbe
  • schnelle Montage
Was uns nicht gefällt:

  • kein Felgenschutz
  • unhandlich

Redaktionelle Einschätzung

Die Reifenkralle von Milenco ist ein robustes Produkt aus Stahl und wiegt etwa 3,92 Kilogramm. Die Innenseite ist mit Schaumstoff bedeckt, was Kratzern an der Felge vorbeugt.

Die Radkralle ist in einem auffälligen gelb gefärbt und sticht somit direkt ins Auge und schreckt potenzielle Diebe davon ab, sich Deinem Fahrzeug zu nähern. Es werden Radgrößen von 12 bis 16 Zoll und Reifenbreiten von 145 bis 225 mm unterstützt.

Somit ist die Reifenkralle von Milenco für die meisten gängigen Fahrzeuge perfekt geeignet. Um die Radkralle anzubringen muss man lediglich das Gewinde drehen bis die Kralle passend anliegt und dann das Schloss schließen. Im Lieferumfang sind außer der Radkralle noch zwei Schlüssel und eine praktische Tragetasche enthalten.

Günstige Reifenkralle: LAS 11804 Radkralle

Was uns gefällt:

  • niedriger Preis
  • auffällige Farbe
  • einfache Montage
Was uns nicht gefällt:

  • rostet schnell

Redaktionelle Einschätzung

Die Radkralle von LAS ist aus Stahl gefertigt eignet sich sowohl für Alu- als auch Stahlfelgen. Es werden Reifenbreiten von bis zu 225 mm und Radgrößen von 13 – 16 Zoll unterstützt, die Radkralle ist also für die meisten herkömmlichen Fahrzeuge perfekt geeignet. Positiv hervorzuheben ist das Schloss, das durch eine Verschlussklappe von Wassereintritt geschützt wird.

Durch die Färbung in orange ist die Parkkralle von LAS sehr auffällig und schreckt Diebe ab. Die Radkralle ist sehr einfach anzubringen und ist sehr benutzerfreundlich. Sie wiegt etwa 3 Kilogramm und zählt damit eher zu den leichteren Modellen. Im Lieferumfang sind neben der Radkralle noch ein Schlüssel so wie ein weiterer Ersatzschlüssel enthalten.

Günstige Reifenkralle mit Felgenschutz: Auto Companion Robuste Wegfahrsperre

Was uns gefällt:

  • niedriger Preis
  • Felgenschutz
  • schnelle Montage
Was uns nicht gefällt:

  • keine Größenangabe

Redaktionelle Einschätzung

Die Wegfahrsperre von Auto Companion ist ein preiswertes und robustes Produkt und wiegt etwa 2 Kilogramm. Die helle Signalfarbe schreckt Diebe direkt ab, außerdem ist durch den Felgenschutz ein höherer Schutz als bei herkömmlichen Reifenkrallen gegeben.

Die Montage ist einfach und geht schnell von der Hand, Du musst lediglich Die Reifenkralle anlegen, die beiden Stangen auseinander ziehen bis eine der beiden auf dem Boden aufliegt. Anschließend wird die Verschlussstange eingesetzt, festgezogen und abgeschlossen. Leider hat der Hersteller nicht angegeben, für welche Radgrößen die Radklemme geeignet ist.

Kaufratgeber für Parkkrallen

Im Folgenden stellen wir Dir relevante Informationen vor, die Du beachten solltest, wenn Du Dir eine Radkralle zulegen möchtest.

Was ist eine Parkkralle?

Eine Parkkralle ist eine mechanische Wegfahrsperre die an einem Kraftfahrzeug angebracht werden kann, um ein Wegfahren zu verhindern. Vor allem als Diebstahlschutz und von Ordnungsamt wird diese daher daher gerne eingesetzt.

Wann kommen Parkkrallen zum Einsatz?

Parkrallen werden nicht nur von Privatpersonen zum Diebstahlschutz verwendet. Auch die Polizei kann beispielsweise bei Falschparkern Autokrallen anbringen, um ein Wegfahren zu verhindern.

Achtung: Das eigenmächtige Entfernen der von der Polizei angebrachten Parkkralle ist eine Straftat!

Welche Arten von Radkrallen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Parkrallen, normale und solche mit Felgenschutz. Herkömmliche Radkrallen punkten durch leichte Handhabung und einfache Montage, jedoch sind sie im Vergleich zu Parkkrallen mit Rad- und Felgenschutz weniger gegen Diebstähle geschützt.

herkömmliche Radkralle Radkralle mit Felgenschutz
günstig besserer Schutz
leicht zu montieren massiv und schwer
kompakt schützt Felge und verhindert Bewegung des Reifens
Gut zu wissen: Reifenkrallen gelten als bester Diebstahlschutz für Kraftfahrzeuge.

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Parkkrallen?

Im Folgenden möchten wir auf die wichtigsten Kriterien, die Du beim Kauf einer Parkkralle beachten musst, eingehen.

Farbe

Die meisten Radkrallen sind in Warnfarben wie gelb, orange und rot gefärbt. Dadurch fallen sie sofort auf und schrecken potenzielle Diebe direkt davon ab, Dein Auto zu stehlen.

Material

Radkrallen sind fast immer aus robustem Stahl gefertigt. Dadurch sind sie sehr stabil und können nur sehr schwer aufgebrochen oder entfernt werden. Je schwerer die Parkkralle, desto höher ist in der Regel auch die Stabilität und Sicherheit.

Größe

Es ist sehr wichtig, dass die Radkralle gut auf Deinen Reifen passt. Sie sollte auf keinen Fall rutschen, da sie sonst wesentlich einfacher entfernt werden kann. Außerdem solltest du darauf achten dass sie keine Kratzer auf der Felge hinterlässt, was bei einer falschen Größe durchaus leicht passieren kann.

Gewicht

Schwere Parkkrallen sind zwar unhandlich und schwieriger anzubringen, schützen das Auto aber dafür umso besser vor einem Diebstahl. So können Radkrallen zwischen etwa 2 und 15 Kilogramm wiegen. Radkrallen mit Felgenschutz sind hierbei deutlich schwerer als einfache Radklemmen.

Montage

Die Montage sollte nicht allzu schwer sein, schließlich soll die Parkkralle ja regelmäßig angebracht werden. Die meisten Parkkrallen werden einfach um die Felge geklemmt und dann fest verankert und mit einem Schlüssel abgeschlossen.

Wo kann man eine Parkkralle kaufen?

Radkrallen kann man Im Internet sowie Baumärkten und Auto-Werkstätten wie beispielsweise A.T.U kaufen. Im Fachgeschäft kannst Du Dich direkt beraten lassen, welche Radkralle am besten für den Fahrzeug ist. Jedoch ist im Internet die Auswahl an Produkten größer, außerdem gibt es im Internet häufig günstigere Angebote.

Wie viel kosten Parkkrallen?

Die Preisspanne bei Parkkrallen ist sehr groß und variiert vor allem je nach Art der Radkralle stark. Günstige Modelle kann man bereits für unter 30 Euro erwerben, hochwertige Radkrallen mit Felgenschutz hingegen können dagegen auch weit über 100 Euro kosten. Im Zweifelsfall sollte an der Radkralle nicht gespart werden, schließlich möchtest Du Dein Fahrzeug ja bestmöglich schützen!

Achtung: Dein Kraftfahrzeug kann auch mit Parkkralle gestohlen werden. Es gibt leider keine perfekte Schutzmaßnahme, die jeden Diebstahl verhindern kann.

Parkkralle Test Übersicht: Welche Radkrallen sind die Besten?

Testmagazine dienen dazu, sich einen Überblick darüber zu schaffen, welche Parkkrallen in den jeglichen Kaufkriterien getestet wurden.

Testmagazin Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

Bisher hat noch keines der Verbrauchermagazine einen Test zu Parkkrallen durchgeführt. Falls sich das ändert, wird der Beitrag aktualisiert.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Parkkrallen

Hier findest Du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Sind Reifenkrallen sicher?

Reifenkrallen gelten als sicherster Diebstahlschutz, können diesen jedoch nicht uneingeschränkt gewährleisten. Selbst mit der besten Vorkehr kann das Kraftfahrzeug immer noch gestohlen werden. Es gibt leider keinen perfekten Schutz gegen Diebstahl. Parkkrallen gelten aber dennoch als beste und sicherste Schutzmaßnahme.

Welche Alternativen zu Reifenkrallen gibt es?

Neben der Radkralle, die als sicherster Diebstahlschutz gilt gibt es noch einige andere Produkte. So gibt es neben mechanischen Vorkehrungen wie beispielsweise Lenkradsperren, Ventilwächtern und Lenksäulensperren auch noch elektronische Produkte. Beispiele hierfür sind GPS-Tracker, Alarmanlagen und OBD-Saver.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.