Startseite » Kaufberatung » Auto-Bedarf » Pflege & Schutz Produkte » Innenraumpflege » Polsterreinigung Test

Polsterreinigung Test

Damit Sitze verschmutzt werden braucht es keine Kinder, durch den täglichen Gebrauch kommt es unumgänglich zu Flecken und Gebrauchspuren. Bei richtiger Pflege und Reinigung können die Polster aber wieder wie neu aussehen, was auch den Wiederverkaufswert steigert. Um mit dem Polsterreiniger sowohl Flecken als auch Gerüche effektiv zu beseitigen sollte man auf einen Polsterreiniger Test zurückgreifen.


  • Polsterreinigung Vergleich: hier
  • Polsterreinigung Ratgeber: hier
  • Polsterreinigung Test: hier

Polsterreinigung Vergleich

Polsterreinigung Ratgeber

Methoden der Polsterreinigung

Die Polsterreinigug kann unterschiedlich ablaufen, verschiedene Mittel haben unterschiedliche Konsistenzen und dem entsprechend ihre Vor- und Nachteile. Je nach dem ob man kleine Flecken oberflächlich beseitigen will oder tief eingesessenen Schmutz.

  • Spray
  • Schaum
  • Konzentrat
  • Reinigungstücher

Ein Reinigungsspray zur Hand zu haben ist immer gut, da so besonders kleine Flecken schnell entfernt werden können. Nach dem Aufsprühen muss es kurz einziehen und kann danach kann das Polster gereinigt werden. Um Schmutzränder um die Stelle zu vermeiden sollte am besten das ganze Polster gereinigt werden.


Mit Reinigungsschaum können auch hartnäckige und großflächige Flecken beseitigt werden. Wegen der Effektivität ist das auch das häufigste Autositz-Reinigungsmittel und man hat eine große Produktpalette zur Verfügung. Natürlich müssen Sie nach dem Auftragen eine gewisse Zeit einwirken und können danach mit einem Mikrofasertuch oder einem Staubsauger entfernt werden.


Konzentrate werden verdünnt mit Wasser in das Polster eingearbeitet und mit Bürsten, Lappen oder Schwämmen werden die Flecken bearbeitet. Besonders hartnäckige Flecken werden (wenn sie beseitigbar sind) mit einem starken Konzentrat entfernt. So wie beim Schaum werden Reste mit Bürsten entfernt. Welches Konzentrat für Ihre Verschmutzung die effektivste ist können Sie aus Polsterreinigungs Tests erfahren.


Spezielle Reinigungstücher können im Auto gelagert werden um entstandene Flecken schnell zu beseitigen. Die Tücher sind mit Reinigungsmittel versehen und könne ohne Handschuhe angefasst werden. Die schnelle Art der Polsterreinigung ist natürlich nicht für hartnäckige Flecken gedacht, aber leichte/oberflächliche Verschmutzungen können rechtzeitig entfernt werden.

Polsterreiniger Anwendung

Sprays, Schaum und Konzentrat werden hauptsächlich auf die Verschmutzungen aufgetragen Das Einarbeiten von Schaum und Konzentrat kann durch eine Bürste oder einen Schwamm erfolgen. Damit der Polsterreiniger sich entfalten kann benötigt er eine gewisse Zeit zum Einziehen . Wie lange das dauert können Sie in jeweiligen Polsterreiniger Tests lesen oder auf dem Produkt nachlesen.

Die Dosierung ist der Produktverpackung zu entnehmen und ggf. mit Nutzererfahrungen oder Tests ab zu gleichen. Rückstände des Polsterreinigers müssen natürlich auch nochmal entfernt werden, was durch einen Staubsauger, eine Bürste oder ein Mikrofasertuch gemacht werden kann (siehe Produktbeschreibung). Auf jeden Fall ist zu empfehlen das Auto gut zu lüften, am besten bei warmem und trockenem Wetter.

Das Reinigungstuch wird recht selbsterkärend genutzt und kann oberflächlich Schmutz und Verfärbungen entfernen.

Beim Polsterreinigung kaufen beachten

Anwendungsbereich

Bei Polsterreinigung ist zwar ein großes Spektrum an Produkten abgedeckt welches mit einem Mittel behandelt werden kann. Natürlich ist das nicht für jedes Polster zu garantieren, weshalb sich die Angaben der Polsterreiniger oder Polsterreiniger Tests durchgelesen werden sollten. z.B. bei Bezügen aus Alcantara oder Veloursleder muss man spezielle Reiniger verwenden.

Produktqualität

Wie gut ein Produkt ist kann man natürlich nur an der Reinigungsleistung und dem Preis ausmachen. Denn komplett überteuerte Produkte bieten keine angebrachte Reinigungsleistung für den Preis. Die Leistung beim Schmutzentfernen ist abhängig von Ihren Anforderungen und sollte diese erfüllen.

Die Menge, die man zur Reinigung braucht ist entscheident über den Preis und ob er gerechtfertigt ist. Konzentrat ist aus der Perspektive meist am günstigen, da man auch die Verdünnung je nach Verschmutzungsgrad anpassen kann. Bei Sprays und Schaum kann man durch einen sparsamen Umgang viel Polsterreiniger sparen, dick aufgetragen/-gesprüht werden muss nur auf der verschmutzten Stelle.

Zeitaufwandt

Neben dem Auftragen wird ein großer Teil der Zeit für die Einwirkzeit geopfert. Wer darauf einen Wert legt trifft natürlich mit Reinigungstüchern für Polster eine gute Wahl. Bei schwereren Verschmutzungen sind Schaum und Spray mit einer Einwirkzeit von 10 Minuten deutlich schneller als herkömmliche Polsterreinigungskonzentrate. Wie lange Ihr Polsterreinigungsmittel jedoch braucht sagt ein guter Polsterreiniger Test oder die Produktangaben.

Autoreinigung

Wer sein Auto auf Vordermann bringe will muss nicht nur die Sitzen sondern das Ganze Auto säubern und nachhaltig pflegen. Sie wollen also neben den Polstern auch die Gummidichtungen, den Lack und die Felgen pflegen? Dann können Sie hier unseren allgemeinen Ratgeber zur Autopflege lesen.

» Autoaufbereitung – Innenraum- & Lackpflege

Polsterreinigung Test

Bei Reinigungsmittel muss man immer die Gesundheitlichen Auswirkungen bei Kontakt mit Haut, Schleimhäuten und Augen beachten. Ein Polsterreinigungs Test sollte auch darauf eingehen und Warnhinweise geben, grundätzlich sind das Tragen von Einweghandschuhen zu empfehlen und Kontakt mit den Augen/Schleimhäuten zu vermeiden.


Test-Urheber Ist ein Polsterreinigung Test online?
bussgeldkatalog.org Es gibt einen Polsterreinigung Test, hier…
autozeitung.de Ja, es ist ein Test zu Polsterreinigung online, hier…
ADAC Nein, es gibt noch keinen Test

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.