Startseite » Kaufberatung » Auto-Bedarf » Pflege & Schutz Produkte » Innenraumpflege » Handstaubsauger: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Handstaubsauger: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Handstaubsauger reinigt Autositz

Wer kennt es nicht? Man snackt was im Auto und schon sind die Krümel auf den Sitzpolstern und auf dem Teppich. Der normale Bodenstaubsauger ist unhandlich und zu groß um ihn im Auto einzusetzen, außerdem braucht man einen Stromzugang. Zur Tankstelle oder zur Waschbox zu fahren ist auch nicht immer praktikabel.

Abhilfe zur schnellen Reinigung des Fahrzeugs schafft ein Handstaubsauger. Mit einem Akku oder Stromversorgung über das Auto und geringer Größe, lässt er sich flexibel im Fahrzeug einsetzen. In diesem Beitrag haben wir für Dich die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Handstaubsauger Tests. Du erfährst, auf welche Details Du achten musst und welche Produkte es gibt.

Unsere Favoriten

Der beste Handstaubsauger mit extra langer Laufzeit:

“Ein Handstaubsauger mit extra langer Laufzeit.”

Der beste Handstaubsauger mit KFZ-Anschluss: Philips FC6149/01

“Kann mit Akku oder mit Kabel direkt am Fahrzeug betrieben werden.”

Der beste Handstaubsauger mit leichter Entleerung: Rowenta X-Touch

“Einfaches Entleeren auf Knopfdruck.”

Der beste Handstaubsauger mit integrierter Fugendüse: AEG HX6-14WR

“Kompaktes, funktionelles Design mit integriertem Zubehör.”

Der beste Handstaubsauger gegen Tierhaare: Black+ Decker Dustbuster Pet

“Starke Saugleistung mit komfortabler Bürste gegen Tierhaare.”

Der beste Handstaubsauger zum kleinen Preis: ZhuoLang Handstaubsauger

“Günstiges Einsteigergerät mit viel Zubehör.”

Der beste Handstaubsauger mit hoher Leistung und langem Kabel: Clatronic HS 2631

“Sehr hohe Saugleistung und ein langes Kabel, auch für tiefsitzenden Schmutz.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Handstaubsauger können mit Akku und/oder Kabel betrieben werden.
  • Die kompakten Geräte ersetzen keinen Bodenstaubsauger.
  • Zubehör wie Fugendüsen oder Tierhaarbürsten erleichtern den Betrieb.
  • Es gibt Modelle, die auch Flüssigkeiten aufnehmen können.
  • Die Saugkraft lässt sich nur schwer anhand von Zahlen vergleichen.

Die besten Handstaubsauger: Favoriten der Redaktion

Wir haben hier die besten 7 Handstaubsauger für unterschiedliche Einsatzzwecke gesammelt. Du findest Handstaubsauger mit USB-Ladefunktion, langen Laufzeiten, mit Zubehör gegen Tierhaare, mit Nasssaugfunktion und ein Gerät mit sehr hoher Saugleistung für grobe Verschmutzungen. Alle Geräte sind bis auf Eines mit einem Akku ausgestattet, der flexibles Saugen ermöglicht.

Der beste Handstaubsauger mit extra langer Laufzeit: Bosch Handstaubsauger “Move”

Was uns gefällt:

  • sehr lange Laufzeit
  • Fugendüse
  • Saugstufen
  • Optik
  • Farbauswahl

Was uns nicht gefällt:

  • Saugleistung
  • keine Ladestation

Redaktionelle Einschätzung

Der Handstaubsauger “Move” der Marke Bosch überzeugt durch seine lange Laufleistung aufgrund des großen Lithium-Ionen-Akkus. Das Modell gibt es in unterschiedlichen Ausführungen in den Farben Blau, Braun, Grau, Schwarz, Silber und Weiß, mit unterschiedlichen Akkuleistungen zwischen 14,4 Volt und 21,6 Volt. Diese Akkuleistungen sorgen auch für unterschiedliche Laufzeiten. Hier beziehen wir uns auf das Modell in der Farbe Blau und dem 20 Volt Akku mit 45 Minuten Laufzeit.

Das Gerät wird mit einem Ladekabel am normalen Hausstrom geladen, die Dauer beträgt hierbei zum vollständigen Laden bis zu 15 Stunden. Im Lieferumfang ist neben dem Ladekabel auch eine Fugendüse vorhanden, die das Aussaugen von Polstern und Ritzen vereinfacht.

Das Gerät wiegt etwa 1,1 kg und ist somit kein Leichtgewicht, liegt aber dennoch noch gut in der Hand. Der Handstaubsauger verfügt über zwei Saugstufen, was verhindert, dass man sich an bestimmten Objekten festsaugt.

Kunden berichten von einer guten Handhabung, sind aber nicht immer mit der Saugkraft zufrieden.

Der beste Handstaubsauger mit KFZ-Anschluss: Philips FC6149/01

Was uns gefällt:

  • Betrieb direkt über KFZ-Steckdose
  • nützliche Düsen
  • Aufbewahrungstasche
  • Ladestation
  • gute Handhabung

Was uns nicht gefällt:

  • moderate Akkuleistung

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Modell der Marke Philips ist ein besonderer Handstaubsauger. Dieser kann direkt über die KFZ-Steckdose, also beispielsweise den Zigarettenanzünder betrieben werden. Das heißt, das Gerät muss nicht notwendigerweise zum Betrieb aufgeladen sein. Möchte man es dennoch ohne Kabel verwenden, so muss man es über die Ladestation für die Haussteckdose aufladen.

Im Lieferumfang sind neben Ladestation und KFZ-Kabel auch verschiedene Düsen enthalten, darunter auch eine Fugendüse. Außerdem eine Düse mit einem kleinen Schlauch, welcher es ermöglicht auch sehr unzugängliche Stellen zu erreichen. Die Bürstendüse ermöglicht es Tierhaare besser aufnehmen.

Der Filter ist waschbar und kann einfach entnommen und auch bei Bedarf gewechselt werden.

Das Gerät wiegt etwa 1 Kilogramm und verspricht durch den runden Griff eine gute Handhabung.

Kunden finden es etwas unpraktisch, dass Handstaubsauger zwar über die KFZ-Steckdose betrieben, aber nicht geladen werden kann. Grundsätzlich sind sie mit der Saugleistung zufrieden, der Akku kann jedoch nicht immer überzeugen.

Der beste Handstaubsauger mit leichter Entleerung: Rowenta X-Touch

Was uns gefällt:

  • Lade-/Aufbewahrungsstation
  • starke Saugleistung
  • sehr leichtes Entleeren
  • hohe Qualität
  • gutes Zubehör

Was uns nicht gefällt:

  • relativ laut
  • mäßige Laufzeit

Redaktionelle Einschätzung

Der Handstaubsauger X-Touch der Marke Rowenta lässt ein besonders sauberes Entleeren zu. Es muss nur eine Klappe an der Vorderseite des Gerätes mit einem Knopfdruck geöffnet werden.

Eine LED zeigt an, ob der Akku geladen werden muss und zeigt ebenfalls an, wenn das Gerät vollständig aufgeladen und einsatzbereit ist.

Der Akku selbst reicht laut Herstellerangaben für eine Laufzeit von 10 Minuten aus, was eher unterdurchschnittlich ist, aber für die meisten Einsätze durchaus ausreichen sollte. Ein kleinerer Akku macht das Gerät außerdem leichter.

Das Gerät wiegt ohne Ladestation nur um die 600 Gramm und gehört damit zu den sehr leichten Handstaubsaugern. Die Handhabung ist aufgrund des geringen Gewichts sehr gut.

Im Lieferumfang sind sowohl eine Ladestation, als auch eine Fugendüse und eine Möbelbürste, mit der sich beispielsweise Tierhaare leichter entfernen lassen, enthalten.

Kunden berichten von einer guten Verarbeitung und Handhabung. Lediglich die Lautstärke fällt durch einen recht lauten, hohen Ton auf.

Der beste Handstaubsauger mit integrierter Fugendüse: AEG HX6-14WR

Was uns gefällt:

  • integrierte Fugendüse
  • Laufräder
  • Ladestation
  • Akkulaufzeit
  • Quick-Clean Funktion

Was uns nicht gefällt:

  • teures Zubehör

Redaktionelle Einschätzung

Dieser Handstaubsauger der Marke AEG bietet eine eingebaute Fugendüse und zusätzlich zwei Laufräder, die Oberflächen besonders schonen sollen. Das Modell ist in den Farben Rot und Schwarz erhältlich. Hier beziehen wir uns auf das Modell in der Farbe Rot.

Die integrierte Fugendüse verhindert, dass man dieses Zubehör verliert und sie immer zur Hand hat. Man kann sie bei Bedarf ein und ausziehen.

Im Lieferumfang ist eine Ladestation erhalten auf die der Handstaubsauger in verschiedenen Positionen geladen werden kann. Eine Wandmontage dieser Station ist möglich und macht sie besonders praktisch auch für Garagen. Die Ladestation hat eine Ladestopp-Funktion und hört auf das Gerät bei vollständiger Ladung mit Strom zu versorgen. Der Akku verspricht eine Laufzeit von bis zu 35 Minuten.

Zusätzliche Düsen, beispielsweise für Tierhaare und Austauschfilter können als optionales Zubehör erworben werden.

Der eingesetzte Filter ist waschbar und kann durch eine Quick-Clean Funktion beim Ausleeren des Behälters leicht gereinigt werden. Hierzu wird an einer Feder gezogen und das Zurückschnellen sorgt dafür, dass der Filter ausgeklopft wird.

Der beste Handstaubsauger gegen Tierhaare: Black+ Decker Dustbuster Pet

Was uns gefällt:

  • integrierte Fugendüse
  • Laufräder
  • Ladestation
  • Akkulaufzeit
  • Quick-Clean Funktion

Was uns nicht gefällt:

  • teures Zubehör

Redaktionelle Einschätzung

Der Handstaubsauger Dustbuster Pet der Marke Black+Decker eignet sich durch seine Tierhaarbürste besonders zum Entfernen von Tierhaaren im Fahrzeug.

Im Lieferumfang ist eine Ladestation inklusive Wandhalterung und eine Tierhaarbürste enthalten. Der Handstaubsauger kann aber auch ohne Bürstenaufsatz betrieben werden und hat eine ausziehbare Fugenbürste, die die Reinigung von schwer zugänglichen Stellen erleichtert.

Die Ladestation erkennt, wann der Akku voll geladen ist und schaltet dann auf einen Erhaltungsmodus. Das bedeutet, dass der Akku geschont wird, aber dennoch immer voll einsatzbereit ist. Der Akku lässt einen Betrieb von mindestens 12 Minuten zu. Diese Laufzeit ist zwar eher unterdurchschnittlich, aber der hohen Saugleistung und dem Betrieb der Tierhaarbürste geschuldet. Für die meisten Einsätze ist diese Laufzeit außerdem ausreichend.

Der eingesetzte Filter ist auswaschbar und ein Sensor erkennt und zeigt an, wenn der Filter gereinigt werden muss.

Der beste Handstaubsauger zum kleinen Preis: ZhuoLang Handstaubsauger

Was uns gefällt:

  • USB-Ladefunktion
  • Nass-Saugfunktion
  • umfangreiches Zubehör
  • günstiger Preis
  • angemessene Lautstärke

Was uns nicht gefällt:

  • nicht für Tierhaare
  • Saugleistung unterdurchschnittlich

Redaktionelle Einschätzung

Dieser günstige Handstaubsauger der chinesischen Marke ZhuaLong überzeugt vor allem durch seinen geringen Preis und die kompakte Größe. Bei diesem Modell kann man sich zwischen einem Kunststoffgehäuse in Grau oder Schwarz entscheiden. Zum Zeitpunkt unserer Einschätzung war das graue Modell jedoch ein wenig teurer als das schwarze Modell, weshalb wir uns hier auf den Handstaubsauger in der Farbe Schwarz beziehen.

Die Saugkraft wird mit 8000 Pascal als ausreichend groß angegeben, außerdem kann der Sauger auch Flüssigkeiten aufnehmen. Im Lieferumfang ist neben dem USB-Ladekabel auch weiteres Zubehör in Form einer Reinigungsbürste, eines Ersatzfilters, einer Tasche zum Verstauen, sowie mehrerer Saugaufsätze, wie Fugendüse oder Bürstendüse. Auch ein flexibler Saugschlauch liegt bei. Der Filter ist waschbar.

Das Gewicht des Gerätes wird mit 650 Gramm angegeben, was angenehm leicht ist und der Akku hat eine Leistung von 2200 mAh, was eine durchschnittliche Saugdauer ermöglichen sollte. Durch das USB-Ladekabel kann dieses Modell in den meisten modernen PKW geladen werden.

Kundenmeinungen berichten von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, was bedeutet, dass das Gerät mit hochpreisigen Modellen nicht mithalten kann, für kleinere Einsatzzwecke aber dennoch ausreichend ist.

Der beste Handstaubsauger mit hoher Leistung und langem Kabel: Clatronic HS 2631

Was uns gefällt:

  • sehr hohe Saugleistung
  • langes Kabel
  • nützliches Zubehör
  • günstiger Preis
  • angemessenes Gewicht

Was uns nicht gefällt:

  • sehr laut
  • Kabel rollt nicht auf

Redaktionelle Einschätzung

Dieser leistungsstarke Handstaubsauger der Marke Clatronic in der Farbe Silber kann durch die hohe Saugleistung und ein sehr langes Stromkabel überzeugen.

Da dieses Modell seinen Strom über ein Kabel bezieht, hat er mit 700 Watt eine deutlich höhere Leistung, als sie Handstaubsauger mit Akku erzielen können. Ein Nachteil ist, das man einen Stromanschluss benötigt und auf das Kabel achten muss. Das Kabel lässt sich leider nicht wie bei Bodenstaubsaugern üblich, im Gerät verstauen.

Dieses Gerät eignet sich besonders, wenn es in der Garage, beziehungsweise mit einem zur Verfügung stehenden Stromanschluss betreiben will.

Im Lieferumfang sind auch ein flexibler Saugrüssel mit Fugendüse, eine kleine und eine große Bürste, sowie ein Schulterriemen vorhanden.

Der Staubfilter lässt sich ausspülen und ermöglicht einen dauerhaften Einsatz. Der Auffangbehälter ist beutellos und lässt sich einfach entleeren.

Kunden sind überzeugt von der hohen Saugleistung, die jedoch dafür sorgt, dass der Handstaubsauger in Verbindung mit der kompakten Bauweise sehr laut wird.

Ratgeber

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Handstaubsaugern?

Hier kommen wir zu den wichtigsten Kaufkriterien, die Du beachten solltest.

Handstaubsauger Rückbank Auto

Ein Handstaubsauger ist gut geeignet um die Sitze sauber zu halten.

Leistung/ Saugkraft

Um die Leistung eines Handstaubsaugers einzuschätzen, sollte nicht wie früher üblich auf die Leistung in Watt zurückgegriffen werden. Die Leistung ist aufgrund der beutellosen, kompakten Bauweise von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Hierzu zählen der eingesetzte Filter, der Aufbau des Auffangbehälters, da hier der Luftstrom entsteht und auch die Saugöffnung spielt eine Rolle.

Bei Handstaubsaugern ist deshalb häufig der erzeugte Unterdruck angegeben, der sich bei Handstaubsaugern meist um die 6000 Pascal, beziehungsweise 6 Kilopascal bewegt. Dieser Wert ist aber wie die Leistung in Watt nur bedingt geeignet um die Saugkraft zu vergleichen. Es kommen häufig sehr unterschiedliche Verfahren zur Ermittlung dieses Wertes zum Einsatz, was einen Vergleich schwierig macht.

Airwatt oder Air Watt ist ein weiterer Wert, der sich manchmal in den Produktbeschreibungen findet. Er gibt das Verhältnis zwischen Saugkraft und Wattleistung an und soll unterschiedliche Modelle vergleichbar machen. Dieser Wert ist aber ebenfalls aufgrund unterschiedlicher Messmethoden nur bedingt geeignet.

Tipp: Wenn Du ein Gerät möchtest, dass beispielsweise auch Tierhaare entfernen kann, solltest Du deshalb kein zu günstiges Gerät kaufen und darauf achten, dass eine Tierhaarbürste als Zubehör vorhanden ist.

Lautstärke

Die kompakte Bauweise sorgt dafür, dass die Handstaubsauger zwar klein sind, aber nicht unbedingt leiser. Es ist schlicht kein Platz um die Motorgeräusche zu isolieren. Hersteller geben die erzeugte Lautstärke meist in der Produktbeschreibung an.

Auffangbehälter

Das Fassungsvermögen des Auffangbehälters ist eher dann wichtig, wenn wirklich große Mengen aufgesaugt werden sollen. Da sich die Behälter in der Regel sehr einfach ausleeren lassen und kein Beutel benötigt wird, braucht man hier nicht unbedingt auf die Größe zu achten. Lediglich bei der Auffangmenge von Flüssigkeit sollte man beachten, dass diese häufig etwas großzügig angegeben wird und die Werte nur unter idealen Bedingungen erzielt werden. Das heißt beispielsweise, dass der Handstaubsauger bei maximaler Füllmenge in einem bestimmten Winkel gehalten werden muss, damit er nicht ausläuft.

Flüssigkeit

Einige Modelle bieten die Möglichkeit auch Flüssigkeiten aufzusaugen. Das kann praktisch sein, wenn man beispielsweise den Trinknapf im Kofferraum aufstellt und etwas ausläuft oder einfach etwas verschüttet.

Filter

Du solltest darauf achten, dass der Filter waschbar ist, um einen langfristigen Einsatz zu gewährleisten. Auch wenn die Filter gewaschen werden können, so empfehlen die meisten Hersteller den Filter mindestens einmal jährlich zu wechseln.

Akkuleistung

Du solltest auf eine ausreichende Akkuleistung achten, damit Du Dein Fahrzeug mit einer Akkuladung vollständig saugen kannst. In der Regel kommen Lithium-Ionen-Akkus mit 2000 bis 3000 mAh zum Einsatz. Diese Leistung reicht für mindestens 15 Minuten durchgehendes Saugen und somit die meisten Einsatzzwecke aus. Möchtest Du den Staubsauger länger betreiben, solltest Du darauf achten, ein Modell mit einer Stromversorgung aus dem Auto zu wählen. Ein geeignetes Modell findest Du in unseren Favoriten.

Stromversorgung

Die meisten Handstaubsauger werden mit einem Ladekabel für die Haussteckdose geliefert. Es gibt aber auch Modelle die über USB oder direkt über die Autosteckdose/ den Zigarettenanzünder geladen werden können, beziehungsweise betrieben werden. Wenn Du Deinen Staubsauger also im Fahrzeug laden möchtest und kein Adapter besitzt, solltest Du darauf achten ein Modell mit USB oder Autoanschluss zu kaufen.

Aufsätze

Viele Modelle werden mit Zubehör geliefert. Dazu gehören beispielsweise Bürstenaufsätze oder Düsen für Fugen. Wenn Du die Polsterfugen Deines Fahrzeugs aussaugen möchtest, solltest Du darauf achten, dass das Modell eine Fugendüse besitzt. Schläuche ermöglichen es auch eher unzugängliche Stellen des Fahrzeugs zu erreichen, beispielsweise neben oder unter den Sitzen.

Welche Marken stellen qualitative Handstaubsauger her?

Bosch

Die Firma Bosch ist ein deutsches Unternehmen und steht für hohe Qualität und ausgezeichnete Technik. Die Bodenstaubsauger erreichen regelmäßig gute Testergebnisse bei der Stiftung Warentest.

Philips

Das niederländische Unternehmen Philips blickt auf eine über 100-jährige Geschichte. Neben hochwertigen Haushaltsgeräten entwickelt das Unternehmen auch Gesundheitstechnologie und stellt diese her.

Rowenta

Die deutsche Marke Rowenta gehört seit 1988 zum französischen Unternehmen Groupe SEB, zu der unter anderem auch die Firma WMF gehört. Nach eigenen Angaben ist die Groupe SEB Weltmarktführer im Haushaltskleingerätebereich.

AEG

Die Marke AEG war früher ein eigenständiger Konzern und ist seit 1993 teil des schwedischen Electrolux Konzerns. Das Unternehmen setzt weiterhin auf Innovation und Forschung und wurde 2018 zum zwölften Mal in Folge als nachhaltigster Haushaltsgerätehersteller der Welt ausgezeichnet.

Black+Decker

Black+Decker ist ein U.S.-Amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Maryland in den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen stellt hauptsächlich Elektrowerkzeuge und elektrische Geräte für den Garten und die Haushaltsreinigung her.

Einhell

Einhell ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Landau an der Isar. Die Firma produziert unterschiedliche Geräte wie Akkuschrauber und Staubsauger, aber auch Grills.

Wo kann man einen Handstaubsauger kaufen?

Einen Handstaubsauger kann direkt im Internet, beispielsweise bei Amazon und anderen Plattformen oder über den Elektrofachhandel bezogen werden. Eine Bestellung im Internet bietet den Vorteil, dass viele unterschiedliche Modelle verfügbar sind und die Preise gut zu vergleichen sind. Beim Elektrofachhandel hast Du gegebenenfalls die Möglichkeit den Handstaubsauger auszuprobieren.

Was kostet ein Handstaubsauger?

Die Preise für einen Handstaubsauger beginnt bei ungefähr 20 Euro, können aber je nach Leistung und Ausstattung schnell auf über 100 Euro steigen. Am unteren Ende finden sich eher Geräte mit nicht so guter Verarbeitung und akzeptabler Saugleistung, die aber nicht für Tierhaare oder tief sitzenden Schmutz ausreicht. Hochpreisige Geräte haben meist eine bessere Verarbeitung und eine stärkere Saugleistung, sowie Aufsätze, die auch Tierhaare aus Polstern und Textilien beseitigen können. Außerdem haben sie oft eine Ladestation, die sich gegebenenfalls auch an der Wand montieren lässt.

Handstaubsauger Test-Übersicht: Welche Handstaubsauger sind die Besten?

Hier stellen wir Dir die ausführlichen Tests der großen deutschen Verbrauchermagazine vor. Öko-Test hat im Jahr 2017 zehn akkubetriebene Handstaubsauger getestet. Darunter Modelle der Marken AEG, Philips und Bosch. Im Ergebnis erlangte nur ein Gerät ein sehr gut, vier Geräte ein gut und ein Gerät bekam nur ein mangelhaft. Die Hälfte der Modelle fielen im Test durch eine sehr hohe Lautstärke auf und einige schafften es kaum grobe Krümel von einem Sitz zu entfernen. Den ausführlich Test findest Du auf der Seite von Öko-Test.

Testmagazin Handstaubsauger-Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Ja 2017 Nein Hier klicken
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Handstaubsaugern

Wie funktioniert ein Handstaubsauger?

Handstaubsauger funktionieren beutellos. Möglich macht das ein Filter und ein spezieller Luftstrom, der dafür sorgt, dass sich der angesaugte Schmutz im Schmutzbehälter sammelt und die saubere Luft nach außen abgeleitet wird. Feine Partikel, die sich noch im Luftstrom befinden, werden über einen Filter herausgetrennt. Viele Modelle werden durch einen Akku mit Strom versorgt und müssen nach einer gewissen Betriebsdauer geladen werden.

Wie reinige ich den Filter?

Halte Dich bei der Reinigung des Filters möglichst immer an die Vorgaben des Herstellers. Ist der Filter zu reinigen, kannst Du ihn meist einfach unter klarem Wasser ausspülen. Beachte, dass Du den Filter trocknen lassen solltest, bevor Du ihn wieder einsetzt, da die Feuchtigkeit sonst das Gerät beschädigen könnte.

Tipp: Achte darauf ob der Filter Deines Handstaubsaugers ausgewechselt werden muss. Viele Filter sollte man nicht länger als ein Jahr benutzen, da sonst die Filterleistung abnimmt oder der Filter verstopfen kann.

Wie entleere ich den Handstaubsauger?

Da Handstaubsauger in der Regel ohne Beutel auskommen, musst Du den Auffangbehälter ausleeren. Bei vielen Modellen kann der Behälter abgenommen werden. Am besten öffnest Du das Gerät direkt über oder im Mülleimer, da das Ausleeren mit etwas Staubentwicklung verbunden ist. Bei einigen Geräten kann auch eine Klappe zum Entleeren geöffnet werden. Sofern durch den Hersteller angegeben, kannst Du den Behälter außerdem auswaschen.

Gibt es Handstaubsauger mit Beutel?

Handstaubsauger kommen aufgrund ihrer kompakten Bauweise immer ohne Beutel aus. Du musst deshalb keine Beutel nachkaufen, sondern kannst Deinen Handstaubsauger dauerhaft ohne zusätzlichen Abfall betreiben.

Gibt es Handstaubsauger mit Kabel?

Ja, es gibt ein paar wenige Modelle an Handstaubsaugern mit Kabel. Es gibt beispielsweise Modelle die an der 12 V Autosteckdose betrieben werden können. Auch gibt es Modelle, die mit normalem Hausstrom funktionieren. Diese Geräte haben aber meist eine deutliche höhere Leistung weshalb man diese meist nicht mit einem Adapter im Auto oder Wohnmobil betreiben kann oder sollte, da sie dort nicht genug Leistung bekommen oder den Akku des Fahrzeugs zu schnell entladen. Entsprechende Modelle mit 12 V und Hausstrom Anschlüssen findest Du in der Produktübersicht.

Weiterführende Quellen

Hier geben wir Dir noch ein paar weiterführende Informationen.
Willst Du wissen, wie du verschmutze Polster reinigst? Mehr erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.